NATUR UND TREKKING

Mit Hilfe dieser geführten Spaziergᾄnge soll den Besuchern die Mőglichkeit gegeben werden, die landschaftliche Umgebung kennenzulernen: Hügel, Berge und Seen.

 Natura trekking Iseo

PROVINZ: Iseosee und Montisola

Montisola, bekannt als die Perle des Iseosees, kann mit dem Boot von Iseo, Sulzano oder Sale Maresino am Brescianer Ufer erreicht werden. Mehrere Wanderwege führen in 2 Stunden zu einer Wallfahrtskirche bekannt unter dem Namen “Madonna della Ceriola” auf dem Berggipfel, nach Ueberwindung eines Hőhenunterschieds von ca. 400 m. Ein Besuch der Kirche , die über 500 Jahre alt ist, lohnt sich unbedingt, bevor der Wanderer sich dem atemberaubenden Panorama rund um den See und auf die entfernten Gebirgsketten hingibt. Wer lieber am Ufer bleibt, kann gemütlich von einem Hafen zum andern wandern, ein Fahrrad mieten oder auch – warum nicht – einen Sprung in den See wagen zwischen Peschiera und Sensole. Hübsche Restaurants und Cafés an der Seepromenade laden ein, diese reizvolle Atmosphᾄre zu geniessen.

Lesen >

Natura trekking Casinò San Pellegrino

PROVINZ: Zu Fuss oder per Rad entlang dem Radweg durch das Brembanatal

Von San Pellegrino aus, dem lieblichen Ort am Brembofluss, einem Juwel des Jugendstils, führt ein bequemer Rad- und Fussweg auf einer ehemaligen Bahntrasse am romantischen Brembofluss entlang. Bis in die 60er Jahre verkehrte hier die Eisenbahn, wovon die kleinen malerischen Bahnhőfe Zeugnis ablegen.
Mit den Gipfeln der Orobischen Alpen im Blick kann man von San Giovanni Bianco 3 km weiter nach Cornello del Tasso gelangen, einst ein wichtiger Warenumschlagplatz, entlang dem historischen Handelsweg bekannt unter dem Namen Via Mercatorum , und auch heute noch ein bezauberndes architektonisches Beispiel seiner mittelalterlichen Vergangenheit. Für Erfrischung ist vor Ort gesorgt wie auch fuer die Rückfahrt mit dem Bus von San Giovanni Bianco.

Lesen >